Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Dakar 2010: Dreifachsieg für Volkswagen vor BMW X3

2010-01-17 12:08:58
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Motorsport
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
ampnet - 16.01.2010: Triumphale Titelverteidigung in Südamerika: Volkswagen hat zum zweiten Mal in Folge und mit 1980 insgesamt zum dritten Mal die legendäre Rallye Dakar gewonnen. Nach einem Showdown in Blau feierten im Ziel der härtesten Herausforderung im weltweiten Motorsport die Volkswagen Duos und ihre Race Touareg mit TDI-Antrieb einen Dreifachsieg. Dabei setzten sich Carlos Sainz mit seinem Beifahrer Lucas Cruz nach einem packenden Finale auf dem 202 Kilometer langen Schlussspurt am 14. und letzten Rallye-Tag mit nur 2.12 Minuten Vorsprung gegen ihre Teamkollegen Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk durch. Rang drei eroberten Mark Miller und Ralph Pitchford. Die Vorjahressieger Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz belegten den siebten Platz.
Rang vier belegte der Abonmentssieger der alten “Dakart” Stéphane Peterhansel mit Beifahrer Jean-P. Cottret (F/F) auf BMW X3 CC. Ebenfalls auf einem BMW X3 des X-Raid-Teams landeten Guerlain Chicherit und Tina Thörner. Platz 6 ging an den ersten Mitsubishi mit Caros Sousa und Matthieu Baumel. Den achten Platz schafften Robby Gordon/Andy Grider mit einem Hummer, gefolgt von Orlando Terranova und Pascal Maimon sowie Guilherme Spinelli und Filipe Palmeiro, beide ebenfalls auf einem Mitsubishi Racing Lancer. Die Zehnten kamen 6:13.41 Stunden nach dem Sieger ins Ziel. Zwischen dem Ersten ins Ziel.

Die Wolfsburger Marke bleibt damit der einzige Hersteller, der die Automobilwertung der Rallye Dakar mit Diesel-Antrieb gewann. Bereits 2009 war die TDI-Technologie in Argentinien und Chile tonangebend. Neben der Effizienz der Diesel-Direkteinspritzungstechnik war die Standfestigkeit der Race Touareg der Schlüssel zum "Dakar"-Erfolg 2010. Sieben von 14 möglichen Etappensiege und elf Führungstage schlagen für den Allradler aus Wolfsburg zu Buche. Dabei hielt die sportliche Entscheidung bis zum Zielstrich Beobachter und Fans in Atem.

Für die neuen "Dakar"-Sieger Carlos Sainz und Lucas Cruz setzte sich in Argentinien und Chile vor Millionen von Fans entlang der Tagesetappen ein Siegeszug fort. Als neu formiertes Duo im Volkswagen Race Touareg blieb das spanische Zweiergespann auch im dritten gemeinsamen Einsatz ungeschlagen und sorgte für einen neuen Superlativ in der Geschichte der "Dakar": Noch nie zuvor konnte ein Spanier die legendäre Wüstenrallye in der Automobilwertung für sich entscheiden. (ampnet/Sm)