Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Peugeot legt nach: 308 GTi mit 270 PS

2015-06-18 09:23:39
Peugeot 308 GTi.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Peugeot
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
ampnet - 18.06.2015: Peugeot legt bei den erst kürzlich vorgestellten Kompaktsportlern nach. Dem 308 GT folgt nun der 308 GTi mit wahlweise 182 kW / 250 PS oder 200 kW / 270 PS. Mit einem im Segment rekordträchtigen Leistungsgewicht von unter 4,5 Kilogramm pro PS erledigt der 308 GTi 270 by Peugeot Sport ¬– so die offizielle Modellbezeichnung – den Sprint von 0 auf 100 km/h in sechs Sekunden und den stehenden Kilometer in 25,3 Sekunden.. Der je nach Land verfügbare 308 GTi 250 kommt auf 4,8 Kilogramm, 6,2 Sekunden und 25,6 Sekunden. Eine geänderte Fahrwerksabstimmung und ein Torsen-Differenzial unterstützt in beiden Fällen das dynamische Potenzial. Die ebenfalls serienmäßige Stopp-Start-Automatik drückt den Normverbrauchswert auf 6,0 Liter je 100 Kilometer.
Der 308 GTi rollt auf 19-Zoll-Rädern, hat Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von 380 Millimetern (vorne) bzw. 236 mm. Die Karosserie ist um elf Millimeter tiefer gelegt, Für den 308 GTi 270 gibt es die vom 208 GTi bekannte schräg angeschnittene exklusive „Coupe Franche“-Lackierung in Rot/Schwarz. Mit 169 PS je Liter besitzt sein Reihenvierzylinder die höchste spezifische Leistung in seinem Segment. Das maximale Drehmoment beträgt 330 Newtonmeter, die zwischen 1900 und 500 Umdrehungen in der Minute anliegen.

Front und Heck des 308 GTi sind neu gestaltet. Im oberen Teil der Front rahmen Voll-LED-Scheinwerfer den exklusiven Kühlergrill ein. Dessen schwarzes Gitternetz ist von einem schwarz glänzenden, horizontal verlaufenden Zielflaggenmuster durchsetzt. Das Zielflaggenmuster wird auch von dem Gitter im großen unteren Lufteinlass aufgegriffen. Weitere Merkmale des GTi sind zwei kleine vordere Spoiler, Schwellerverbreiterungen und ein schwarz lackierter Luftauslass am Heck mit zwei markanten Auspuffendrohren.

Rote Ziernähte setzen Akzente auf der Armaturentafel, den Sitzen, dem Schalthebelbalg und den Fußmatten. Die mit „Peugeot Sport“ und „GTi“ gekennzeichneten Einstiegsleisten sind genauso wie die Pedale, die Fußstütze und der Schalthebelknauf aus Aluminium. Durch einen Druck auf den „Sport“-Button auf der Mittelkonsole wechselt die Farbe im Instrumentenkombi von Weiß zu Rot, im zentralen Instrument werden zusätzliche Infos (Leistung, Drehmoment, Ladedruck, Quer- und Längsbeschleunigung) ausgegeben, der Motorsound wird noch präsenter und die Fahrpedalkennlinie noch sportlicher. Geändert wurde für den GTi auch der Sturz der Räder und die Kennlinie der Traktionskontrolle.

Erhältlich ist der 308 GTi ab Ende Oktober, Anfang November. Die Preise stehen noch nicht fest. (ampnet/jri)