Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Opel bietet zwei neue Mobilitätshilfen ab Werk

2017-07-26 10:35:04
Opel-Mobilitätshilfen ab Werk.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Opel
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
ampnet - 26.07.2017: Opel hält für Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen zwei neue Handbedienungen, die das Fahren ohne Pedalerie ermöglichen, bereit. Mit der Mobilitätshilfe Veigel Commander können körperlich eingeschränkte Fahrer via Funkfernbedienung am Handgashebel Blinker, Licht, Hupe und Scheibenwischer bedienen. Der zugehörige Lenkrad-Drehknopf erleichtert das einhändige Steuern.
Gleiches gilt für das neue Handbediengerät Multima PRO von Petri+Lehr. Es zeichnet sich zudem durch einen sehr schlanken Aufbau aus, sodass für den Fahrersitz der komplette Einstellweg nach vorne erhalten bleibt. Die Funktionen für Licht, Scheibenwischer, Hupe und Blinker werden in dieser Ausführung über den Multifunktionsdrehknopf MFD Touch gesteuert. Durch die ergonomisch intelligente Integration in den Lenkraddrehknopf liegen die Bedienfelder zugleich immer im Blickfeld des Fahrers.

Die Mobilitätshilfen sind ab Werk für Modelle wie Astra, Cascada und Zafira verfügbar. Der Insignia wird in Kürze folgen. Die Fahrhilfen können einfach beim Neuwagenkauf im Autohaus mitbestellt oder über den Konfigurator ausgewählt werden. Der Kunde erhält damit die volle Opel-Garantie.

Neben den Hilfen und Ausstattungen für „Aktiv-Fahrer“ bietet Opel ebenfalls in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern viele Lösungen zur Beförderung von im Rollstuhl sitzenden Passagieren an. Hierfür eignen sich die besonders geräumigen Modelle Combo, Vivaro und Movano. Die Opel-Händler erarbeiten gemeinsam mit den Spezialisten ganz individuell die optimale Beförderungslösung. (ampnet/nic)