Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Kurztest Volvo V40 D4: Ansprechende Alternative

2016-05-27 09:57:22
Volvo V40 Ocean Race Edition.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volvo
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
  • von
  • Jens Riedel
ampnet - 13.03.2015: Er ist nach dem XC60 der meistverkaufte Volvo und mit über 900 Neuzulassungen in den ersten beiden Monaten des Jahres dennoch eine eher seltene Erscheinung. Dafür fällt, wie beim XC60, das Design des mittlerweile kleinsten Modells im Programm der Schweden auf. Das Auge kann sich an vielen Details erfreuen. Das reicht von dem X-förmigen Bogen in der Front bis hin zur hinten sichelförmig auslaufenden Schulterpartie. Keine Frage, für einen Kompaktwagen macht der V40 eine außerordentlich dynamische Figur. Dem steht die Motorisierung im Fall des D4 dann auch nicht nach.
Der 140 kW / 190 PS starke 2,0-Liter-Diesel aus der Drive-E-Motorenreihe erfreut durch sein sehr spontanes Ansprechverhalten und kräftigen Durchzug dank 400 Newtonmetern Drehmoment und doppeltem Turbolader. Dazu gesellt sich ein sportives Röhren, das aus dem Doppelendrohr unserer „Ocean Race Editon“ entweicht. Auch in forsch angegangenen Kurven erweist sich der Volvo als sehr spurtreu. Und falls die Regelsysteme doch einmal eingreifen müssen, dann geschieht dies völlig unaufgeregt und kaum fühlbar, zumal auch in der Instrumenteneinheit keine Leuchte hektisch zu flackern beginnt.

Der Fahrspaß mit dem sportlichen Schweden schlug sich bei uns in einem Durchschnittsverbrauch von um die 7,5 Liter nieder. Das sind zwar stolze über 50 Prozent mehr als unter Laborbedingungen, in unseren Augen aber angesichts der gebotenen (und ausgelebten) Performance im Alltag nicht zu viel. Schließlich haben wir es hier mit einem Auto zu tun, das in weniger als 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h sprintet und dem erst bei 230 km/h die Puste ausgeht. Dass da die Rechnung von 3,7 Litern Normverbrauch in der Praxis nicht aufgehen kann, sollte auf der Hand liegen.

Das Lenkrad ist praxisgerecht bei „9 Uhr“ und „15 Uhr“ abgeflacht. Die Befehle werden wunderbar direkt und rückmeldungsfreudig an die Vorderachse weitergeleitet. Die Schaltwippen für die Acht-Gang-Geartronic könnten allerdings für kürzere Finger ein wenig weiter nach außen rücken. Die große Digitalanzeige in der Mitte der Instrumente lässt sich je nach Vorliebe dreifach vorkonfigurieren. Zur Wahl stehen „Elegance“, „Eco“ und „Sport“, wobei die Anzeige im letztgenannten Modus kräftig rot aufleuchtet und sich in den anderen Spielarten eher vornehm zurückhält.

An Sicherheitssystemen, inklusive des weltweit immer noch einzigartigen Fußgängerairbags an der Motorhaube, herrscht markentypisch kein Mangel. Ein dickes Minus kassiert allerdings die Verkehrszeichenerkennung. Da stehen schon einmal Tempo 30 auf der Landstraße oder 70 km/h in der Ortschaft. Und auch das Hinweisschild Richtung Autobahn wird schon einmal gleich als selbige gedeutet.

Die Start-Stopp-Automatik arbeitet hingegen recht zuverlässig und reagiert beim Wiederanfahren erfreulich zügig. Die Sitze sind sehr bequem und auch hinten, zumindest an den beiden äußeren Plätzen, etwas ausgeformt. Das Ambiente ist ansprechend. Die hinter der Mittelkonsole liegende Ablage ist zwar schick und groß, aber nicht wirklich gut zugänglich. Die Getränkehalter fassen dafür 0,75-Liter-Flaschen. Wer Wert auf eine Veredelung legt, der kann für 3770 Euro Aufschlag das Editionsmodell „Ocean Race“ bestellen, mit dem sich der V40 innen mit Leder und Chrom sowie außen mit mehr sportlichen Akzenten spürbar vom Basismodell Kinetic abhebt. Aber auch ohne die Zusätze bleibt der Volvo eine ansprechende Alternative, die sich wohltuend in der Kompaktklasse hervorhebt. (ampnet/jri)

Daten Volvo V40 D4 Geartronic

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,37 x 1,80 x 1,42
Radstand (m): 2,65
Motor: R4-Diesel, 1969 ccm, 2 Turbolader
Leistung: 140 kW / 190PS bei 4250 U/min
Max. Drehmoment: 400 Nm von 1750 - 2500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 7,4 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 3,7 Liter
CO2-Emissionen: 99 g/km (Euro 6)
Effizienzklasse: A
Leergewicht / Zuladung: 1569 kg / 427 kg
Kofferraumvolumen: 335 - 1032 l
Max. Anhängelast: 1500 kg
Wendekreis: 11,2 m
Bereifung: 205/55 R16
Luftwiderstandsbeiwert: 0,31
Basispreis: 31 780 Euro