Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Im Rückspiegel: Vor 20 Jahren rollte der erste Skoda Octavia vom Band

2016-09-05 14:36:27
Drei Generationen des Skoda Octavia vor der Produktionshalle im Werk Mlada Boleslav.
Foto:
Skoda
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
ampnet - 05.09.2016: Mit mehr als fünf Millionen verkauften Einheiten ist der Octavia der Bestseller von Skoda und das erfolgreichste Modell in der über 120-jährigen Geschichte des Unternehmens überhaupt. Vor 20 Jahren, am 3. September 1996, gab der damalige tschechische Staatspräsident Vaclav Havel den Startschuss für die Produktion des Kompaktmodells im neu errichteten Teil des Werks am Stammsitz Mlada Boleslav.
Die Grundsteinlegung für die neue Produktionslinie, auf der rund eineinhalb Jahre später die ersten Octavia vom Band laufen sollten, erfolgte im Februar 1995. Für die neue Baureihe, die einen alten Modellnamen der Marke wieder aufgriff, errichtete Skoda eine moderne Produktionsstraße in einer 32 000 Quadratmeter großen Halle. Darüber hinaus entstanden insgesamt 2500 Quadratmeter Büro- sowie 3.000 Quadratmeter Sozialräume. Im März 1996 wurde die neue Lackiererei fertiggestellt, in der pro Tag bis zu 1800 Karosserien der Baureihen Felicia und Octavia ihre Farbe erhielten.

Die Entwicklung des Octavia begann 1992, rund ein Jahr nachdem die tschechische Traditionsmarke Teil des Volkswagen-Konzerns wurde. Das Fahrzeug basierte auf einer zu jener Zeit völlig neuen Konzernplattform. Dank der großen Heckklappe des Fließheckmodells profitierten Kunden von ausgezeichnetem Zugang zum 528 Liter großen Kofferraum, der sich durch Umlegen der Rückbank auf bis zu 1328 Liter vergrößern ließ.

Im ersten Verkaufsjahr 1996 konnten die Kunden zwischen zwei Vier-Zylinder-Benzinern und einem Turbodiesel-Aggregat wählen. Im Mai 1998 erweiterte der Octavia Combi die Modellpalette, ab 1999 war die Kombiversion auch mit Allradantrieb erhältlich. Im November 2010 lief das letzte Fahrzeug der ersten Generation vom Band – zwischen September 1996 und November 2010 wurden insgesamt 970 000 Limousinen und mehr als 470 000 Kombis ausgeliefert.

Bei der zweiten Octavia-Generation zwischen 2004 und 2013 entschieden sich 1,6 Millionen Kunden für die Limousine, 900 000 Käufer wählten den Combi. Seit November 2012 wird die dritte Generation des Skoda Octavia gebaut. Neben dem Stammwerk in Tschechien wird der Wagen auch in den Skoda-Werken in China, Indien, Russland und Kasachstan gefertigt. (ampnet/jri)