Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Exklusiv-Fahrbericht Volkswagen Tiguan Allspace: Für den Beton-Dschungel

2017-07-19 13:25:17
Volkswagen Tiguan Allspace.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Zac Estrada
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
  • von
  • Zac Estrada und Jens Meiners
ampnet - 19.07.2017: Autos mit verlängertem Radstand waren früher eine Sache der Oberklasse: Es ging um mehr Beinfreiheit und mehr Prestige für die Chauffeurlimousine. Doch jetzt ist das Thema im Massenmarkt angekommen: Mit dem Volkswagen Tiguan Allspace, der demnächst auch in Deutschland angeboten wird.
Eigentlich hatte Volkswagen die Variante mit langem Radstand vor allem für die USA und China entwickelt: Amerikaner wollen mehr Gepäckraum und eine optionale dritte Sitzbank, den Chinesen geht es um eine großzügige, nach hinten verschiebbare zweite Sitzreihe. Über 20 Zentimeter Längenzuwachs machen beides möglich.

Als das Konzept stand, haben die europäischen Märkte die Hand gehoben: Das Auto könne auch hier funktionieren, neben dem fest geplanten kurzen Tiguan. Hier schließt er die Lücke zwischen Tiguan und Touareg – denn den großen und preiswerten Geländewagen VW Atlas gibt es hier nicht.

Bei Testfahrten in den USA konnten wir die dortige Variante gründlich unter die Lupe nehmen. Angetrieben wird sie von einem leisen und agilen 135 kW / 184 PS starken 2,0-Liter-TSI-Motor, der über eine Acht-Gang-Wandlerautomatik die Vorderräder, optional auch alle vier Räder, antreibt. Die Amerikaner schätzen das klassische Rührwerk wegen der satten Drehmomentüberhöhung beim Anfahren; in Europa werden stattdessen Doppelkupplungsgetriebe und Handschalter zum Einsatz kommen. Und es wird hier natürlich auch kleinere Benziner und die ultra-sparsamen TDI-Motoren geben, analog zum kurzen Tiguan.

Der Tiguan Allspace kommt mit Allradantrieb der fünften Generation. Dabei werden normalerweise nur die Vorderräder angetrieben. Wenn Schlupf auftritt, schließt sich augenblicklich eine Kupplung und schickt Kraft an die Hinterachse. Das elektronische Differential wiederum kann die Kraft seitlich verteilen.

Aus Fahrerperspektive ist es nicht einfach, den kurzen Tiguan und den langen Tiguan Allspace voneinander zu unterscheiden. Der Allspace ist ein bisschen schwerer und mit seinem langen Radstand liegt er noch satter auf der Straße. Im Vergleich zu anderen SUV in den USA ist er eher straff gefedert, und er zeigt kaum Wankbewegungen – typisch Tiguan. Auch der Allspace macht Spaß, und das kann man wahrlich nicht über jeden SUV sagen.

Nicht nur der Fahrer hat gut lachen, sondern auch die in der großzügig geschnittenen zweiten Reihe untergebrachten Passagiere. Ihre Sitzbank lässt sich um knapp 10 cm verschieben, man sitzt dort bequem und mit guter Übersicht. Die dritte Sitzreihe ist indessen eher für Kinder geeignet, immerhin aber geräumiger als in einigen Konkurrenzmodellen. Übrigens lässt die Materialqualität im Bereich der zweiten und dritten Sitzreihe deutlich nach – ausgerechnet da, wo Kindern gerne Kratzer auf dem Kunststoff hinterlassen.

Wird nur einer der beiden Plätze in der dritten Reihe benötigt, kann die andere Hälfte nach vorn geklappt werden. Und das ist hochwillkommen, denn wenn die dritte Sitzreihe komplett genutzt wird, bleibt dahinter kaum noch Platz. Wir haben jedenfalls kaum unseren Rucksack unterbringen können.

Gebaut wird der Tiguan Allspace im mexikanischen Puebla, und in den USA wird er zum Kampfpreis angeboten: Gerade einmal 25 345 Dollar kostet die frontgetriebene Einstiegsvariante S, die immerhin schon 17-Zoll-Alufelgen, LED-Rückleuchten und eine Rückfahrkamera bietet. Allradantrieb kostet 1300 Dollar Aufpreis, und für die dritte Sitzbank wechseln weitere 500 Dollar den Besitzer. Auf einen derart günstigen Einstandspreis, nämlich weniger als 23 000 Euro, darf man hierzulande kaum hoffen.

Im Konkurrenzvergleich glänzt der Tiguan Allspace trotzdem: Mit seiner elegant gezeichneten Form, dem üppig geschnittenen Innenraum – und den fahrdynamischen Qualitäten, die allen Tiguan-Modellen eigen sind. (ampnet/jm)

Daten Volkswagen Tiguan Allspace (US-Version)

Länge x Breite x Höhe (m): 4,70 x 1,84 x 1,64
Radstand (m): 2,79
Motor: R4-Benziner, 1984 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 137 kW / 184 PS bei 4400 U/min
Max. Drehmoment: 300 Nm bei 1600 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,2 Sek.
US-Durchschnittsverbrauch: 9,8 Liter
Leergewicht / Zuladung: 1713 kg / 550 kg
Kofferraumvolumen: 340 - 1860 Liter
Luftwiderstandsbeiwert: 0,35
Räder / Reifen: 8,5 J x 20 mit 255/35 ZR 20 vorn, 10 J x 20 mit 285/30 ZR 20 hinten
Preis: 25 345 USD (umgerechnet 21 940 EUR)