Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Vorstellung Ford Edge: SUV mit aktiver Geräuscheliminierung

2016-05-06 07:00:50
Ford Edge.
Foto:
Ford
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
  • von
  • Jens Riedel
ampnet - 02.05.2016: Ford, das steht in den USA vor allem für den Pick-up F-150, dem seit Jahren meistverkauften Auto des Landes, und für große SUV. Die „One World. One Ford“-Philosophie beschert nun auch den Europäern nach dem Mustang einen weiteren Amerikaner. Voraussichtlich ab Juni wird auch bei uns der Edge erhältlich sein. Deise Baureihe gibt es in Amerika bereits seit fast zehn Jahren. Das neue Modell rundet nicht nur die SUV-Palette nach oben ab, sondern soll sich auch als Premiumfahrzeug etablieren. So gibt es in dem Auto zum Beispiel eine aktive Geräuscheliminierung.
Die nackten Zahlen: Der Ford Edge ist 4,81 Meter lang, mit Dachreling 1,71 Meter hoch und bietet bei einem Radstand von 2,85 Metern fünf Sitze sowie ein Kofferraumvolumen von 602 bis 1847 Litern. Die Anhängelast beträgt bis zu 2,2 Tonnen. Als Antrieb dient dem Sports Utility Vehicle hierzulande ein 2,0-Liter-Diesel-Motor mit wahlweise 132 kW / 180 PS oder 154 kW / 210 PS. Das reicht für Beschleunigungen von unter zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, 9,9 Sekunden in dem einen, 9,4 Sekunden in dem anderen Fall. Die Spitzengeschwiindigkeit beträgt 200 km/h bzw. 211 km/h beim stärkeren Biturbo. Die Normverbräuche sind mit 5,8 und 5,9 Litern nahezu identisch.

Der Edge verfügt in allen Versionen über Allradantrieb. Der verteilt die Kraft bis zur Hälfte stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse. Sofern es die Straßenverhältnisse zulassen, ist der neue Ford aber bevorzugt mit Frontantrieb unterwegs, um Kraftstoff zu sparen. Auf Wunsch gibt es mitlenkende Hauptscheinwerfer. Optional verfügen sie über LED-Technologie mit variabler Lichtverteilung und blendfreiem Fernlicht.Die LED-Rückleuchten verleihen dem Heck ein unverwechselbares Erscheinungsbild. Spezielle Luftleitkanäle in den Flanken des Edge verbessern die Aerodynamik. Sie reduzieren nicht nur den Luftwiderstand, sondern Ford versprechen auch ein stabileres Fahrverhalten bei hohen Geschwindigkeiten.

Mit an Bord sind eine adaptive Lenkung, die die Manövrierbarkeit des mit bis zu 20 Zoll großen Rädern ausgerüsteten Fahrzeugs verbessert. Das System verändert in Abhängigkeit der Geschwindigkeit das Verhältnis zwischen den Umdrehungen des Lenkrads und dem Einschlagen der Vorderräder. Weitere Besonderheiten sind die Gurtairbags an den beiden hinteren Außensitzen und die Active Noise Control.

Die ab der mittleren Ausstattung erhältliche aktive Geräuschkompensation arbeitet mit drei im Dachhimmel verteilten Mikrofonen. Sie zeichnen Lärmfrequenzen im Innenraum auf und neutralisieren sie, für die Insassen nicht wahrnehmbar, über das Audiosystem durch gegenläufige Schallwellen. Dadurch sollen Motor-, Fahr- und Windgeräuschen subjektiv deutlich abnehmen. Last, but not least funktioniert der Ein- und Ausparkassistent auch in Querlücken. Er verfügt vorn wie hinten über einen Querverkehrswarner. Die 180-Grad-Forntkamera mit „Split View“-Technik verbessert nicht nur die Sicht beim Verlassen von Parklücken, sondern etwa auch ein schlecht einsehbaren Kreuzungen und Einmündungen.

Der Edge verfügt darüberhinaus über das Sync-2-Kommunikations- und Infotainmentsystem mit Touchscreen und eine senorgesteuerte Heckklappe. Zudem ist der Edge mit dem programmierbaren Schlüsselsstem „My Key” ausgestattet, mit dem sich beispielsweise die mögliche Höchstgeschwindigkeit für den Führerscheinneuling in der Familie beschränken lässt.

Die Basisversion Trend wird zu Preisen ab 42 900 Euro auf den Markt kommen. Sie bietet unter anderem das Audiosystem CD inklusive Sync, einer Rückfahrkamera, Berganfahrhilfe, Fahrspurassistent mit Müdigkeitswarner sowie Verkehrsschilderkennung und Geschwindigkeitsregelanlage sowie Zwei-Zonen-Klimaanlage und das automatische Notbremssystem Pre Collision Assist. Für 3500 Euro mehr fährt der Ford Edge Titanium vor. Er bietet zusätzlich unter anderem die aktive Geräuschkompensation, der sensorgesteuerten Heckklappe, Navigationssystem mit digitalem DAB/DAB+-Radioempfang, beheizbares Lenkrad, das Park-Pilot-System sowie beheizbare Sportsitze und eine digitale Instrumententafel.

In der Ausstattungslinie Sport werden die dynamischen Seiten des Sports Utility Vehicles stärker betont. Die geschieht mittels adaptiver Lenkung, in Wagenfarbe lackierten Seitenschwellern, speziell designten Stoßfängern, integrierten Auspuffblenden, straffer abgestimmtem Fahrwerk und 20-Zoll-Leichtmetallräder. Die Audioanlage bringt zwölf Lautsprecher inklusive Subwoofer mit. Der Edge Sport startet bei 49 050 Euro.

Ford bietet außerdem spezielle Ausstattungspakete an, mit denen sich der Edge in puncto Technik und Komfort noch weiter aufwerten lässt. (ampnet/jri)

Daten Ford Edge Trend

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,81 x 1,93 x 1,71 (m. Dachreling)
Radstand (m): 2,85
Motor: R4-Turbodiesel, 1997 ccm
Leistung: 132 kW / 180 PS bei 3500 U/min
Max. Drehmoment: 400 Nm bei 2000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 9,9 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 5,8 Liter
CO2-Emissionen: 149 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: 1912 kg / 593 kg
Kofferraumvolumen: 602–1847 Liter
Max. Anhängelast: 2000 kg
Reifen: 235/55 R 19
Preis: 42 900 Euro