Neuwagen Fahrberichte, Neuwagen Modelle, Neuwagen New´s. Alles rund um das Thema "Neuwagen"

Mercedes-Benz bietet E-Klasse als Taxi

2016-07-20 14:20:03
Mercedes-Benz E-Klasse als Taxi.
Foto:
Daimler
Quelle:
Auto-Medienportal.Net
ampnet - 20.07.2016: Mercedes-Benz hat die E-Klasse Limousine und T-Modell ab sofort auch als Sondermodell „Das Taxi“ im Angebot. Die weiten Öffnungswinkel und großzügige Türausschnitte im Fond erleichtern das Einsteigen der Gäste. Ein 65 Millimeter längerer Radstand sorgt zudem für mehr Platz im Innenraum. Die neue Armaturentafel kombiniert glasklare Analoganzeigen mit einem hochauflösenden Zentraldisplay. Der Kaufpreis für die E-Klasse 200 d Limousine „Das Taxi“ beträgt 30 500 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, die 220 d Limousine kostet 32 200 Euro. Das T-Modell startet zur Verkaufsfreigabe als 220 d mit 34 200 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Bestellbar ist die E-Klasse als Taximodell ab sofort.
Das Sondermodell „Das Taxi“ verfügt über umfangreiche Ausstattungen wie die komplette Funkvorbereitung samt Lautsprecher, Freisprecheinrichtung inklusive speziell integriertem und abgeschirmtem Mikrofon und Antenne, Fondsitze mit integrierten Kindersitzen, Multifunktionslenkrad in Leder Nappa mit Touch-Control Buttons, Polsterung Ledernachbildung ARTICO schwarz, Lackierung in hell Elfenbein und eine Notalarmanlage. Letztere kann jetzt im Schlüssel fernausgelöst werden.

Mercedes-Benz liefert die E-Klasse Taxi auf Wunsch mit vier Schlüsseln aus, die alle über den Paniktaster verfügen. Neu sind das Taxi-Dachzeichen in LED-Technologie und die Position der Taxameter Vorrüstung in der Dachbedieneinheit. Optional wird wieder ein in das Fahrzeug integrierter Spiegel-Taxameter angeboten. Der optionale Halter für die Zubehörkonsole, beispielsweise für ein Vermittlungssystem, ist jetzt elegant in die Mittelkonsole integriert.

Die neue ergonomische Sitzanlage inklusive der schnell ansprechenden Sitzheizung ist beim Sondermodell serienmäßig vorhanden. Die Fondsitzanlage der Limousine kann auf Wunsch mit einer dreiteiligen Rücksitzbank geliefert werden, die im Verhältnis 40:20:40 Prozent geteilt umlegbar ist. Das erleichtert den Transport von langen oder sperrigen Gütern erheblich. (ampnet/nic)